Positionen und Ziele für die Mädchenarbeit

Unser Konzept für die Mädchenarbeit stützt sich auf ein ganzheitliches Menschenbild mit feministischen Theorieansätzen. Handlungsgrundlage ist unter anderem der § 9 Abs. 3 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes, der fordert: »…die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.« Daraus ergeben sich folgende Zielvorstellungen:

Unterstützung in der Realisierung einer selbständigen Lebensplanung

  • Förderung von Selbstbewußtsein und Handlungsautonomie
  • Wahrnehmung und Umsetzung eigener Interessen und Bedürfnisse
  • Vertrauen auf eigene Gefühle
  • Entwicklung eines positiven Körpergefühls
  • Auseinandersetzen mit Fragen der Sexualität und Verhütung
  • Auseinandersetzung mit Rollenzuschreibungen
  • Geschichte von Frauen sichtbar machen
  • Thematisierung der geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung und Arbeitsmarktsituation und deren Veränderbarkeit
  • Entwicklung einer Berufsperspektive, die eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht und die Existenz sichert
  • Der Mädchentreff ist Anlaufstelle für Mädchen, die psychischer, körperlicher oder sexualisierter Gewalt ausgesetzt sind

Entwicklung sozialer, kultureller und politischer Kompetenzen

  • Erleben von eigenständigem Denken und Handeln in der Gruppe
  • Herstellen von Beziehungen zu anderen Mädchen
  • Förderung der Konfliktfähigkeit
  • Förderung eines verantwortungsbewußten Umgangs mit Menschen und der Natur
  • Vermittlung von Ökotechnologie (Photovoltaik)
  • (Weiter-) Entwicklung von kulturellen Fähigkeiten
  • Erwerb von Medienkompetenzen
  • Verständigung zwischen deutschen Mädchen und Mädchen anderer Herkunftsländer im Sinne eines integrativen Ansatzes

Mädchenpolitik

  • Sichtbarmachen und Bewußtseinsbildung für die Belange und Lebenszusammenhänge von Mädchen in der Öffentlichkeit
  • Strukturelle Verankerung von Mädchenarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Gleichäßige Verteilung aller Ressourcen (Finanzen, Zeit, Räume, Personal) in der Kinder- und Jugendarbeit für Mädchen und Jungen

Kaum zu glauben, wir verwenden Cookies! Wenn du weiter hier surfst, gehen wir davon aus, dass du nichts dagegen hast. Mehr Infos